Programm

Faculty

Als Vortragende konnten Universitätsprofessor_innen sowie national und international tätige Expert_innen aus den jeweiligen Fachbereichen gewonnen werden, die ihr Wissen aus erster Hand an die Studierenden des MBA-Programms weitergeben.
Die genannten Vortragenden stellen einen Auszug der Faculty überwiegend aus den 12. bis 20. General Management MBA Jahrgängen dar.
Änderungen vorbehalten.

Dr. Helmut Aigner hat in Graz Betríebswirtschaft studiert und war anschließend 5 Jahre Assistent an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Vortragender im Bereich MBA/Corporate Finance an der Donau Universität Krems und TU Wien tätig. In der Praxis beschäftigt sich Dr. Aigner mit Projekten mit Schwerpunkt Controlling, Unternehmensplanung, Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions.

(Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

Univ.Prof. Dr. Burger studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien, war wissenschaftlicher Assistent an der Universität Wien und habilitierte dort 1991 mit einer Arbeit zur entscheidungsorientierten Kostenrechnung für die flexibel automatisierte Fertigung. Anschließend war er Professor an den Universitäten Köln und Münster; seit 1993 ist der Inhaber des Lehrstuhls für ABWL und Unternehmensrechnung in Ingolstadt.

Seine Forschungsgebiete sind externe Unternehmensrechnung, insbesondere International Accounting, interne Unternehmensrechnung und Controlling sowie Finanzwirtschaft und Insolvenzwesen.

Informationen folgen

Informationen folgen

(Baker & McKenzie RAe)

Informationen folgen

University of Vienna/Danube University Krems Associate Professor of European Union Law and Technology Law and Jean Monnet Professor of European Union Law, Department of Commercial and Business Law, University of Vienna, and Department of Law and International Relations, Danube University Krems; Program Director, Vienna Technology Law Program, University of Vienna; Program Director, LL.M. Program in European and International Business Law, University of Vienna; Co-Director, Stanford-Vienna Transatlantic Technology Law Forum, Stanford Law School, U.S.A.

(HIRT & FRIENDS GmbH)

Gründer & Inhaber von HIRT&FRIENDS mit Büros in Wien & München. Davor Investmentbanker (HSBC Investmentbank), Projektleiter bei der ÖIAG (Österreichische Industrieholding AG) und Projektleiter bei BCG (Boston ConsultingGroup). Mitglied der Fakultät des Hernstein International Management InstituteStrategieberater und Führungskräfteentwickler für Großunternehmen, internationale Konzerne und große Mittelständler in Österreich und Deutschland. Dozent an der PEF-Privatuniversität für Management Wien, der Donau-Universität Krems und der Fachhochschule Wr. Neustadt. Doktorat der Rechtswissenschaften der Universität Wien (‚mit Auszeichnung’) und Master of Business Administration (MBA) vom INSEAD, Fontainebleau (‚mit Auszeichnung’). Jahrgang 1965, lebt mit seiner Frau Isabella in Wien.

(Kent State University | USA)

Robert D. Hisrich is Associate Dean of Graduate and International Programs at Kent State University. Prior to that he was Garvin Professor of Global Entrepreneurship and Director of the Walker Center for Global Entrepreneurship at Thunderbird School of Global Management in Glendale, Arizona. Previously he was the A. Malachi Mixon III Chaired Professor of Entrepreneurial Studies at the Weatherhead School of Management, Case Western Reserve University. He is also president of H&B Associates, a marketing and management consulting firm he founded.
Professor Hisrich received his B.A. from DePauw University, his M.B.A. and Ph.D. degrees from the University of Cincinnati, and honorary doctorate degrees from Chuvash State University (Russia) and the University of Miskolc (Hungary). Prior to joining CWRU in 1993, Dr. Hisrich held the Bovaird Chair of Entrepreneurial Studies and Private Enterprise at the College of Business Administration at the University of Tulsa. Dr. Hisrich was a Fulbright Professor at the International Management Center in Budapest, Hungary in 1989. In 1990-91, he was again named a Fulbright Professor in Budapest at the Foundation for Small Enterprise Economic Development, where he also held the Alexander Hamilton Chair in Entrepreneurship. Dr. Hisrich has held visiting professorships at the University of Ljubljana (Slovenia); the Vienna University of Technology (Austria); the University of Limerick (Ireland); the Graduate School of Business Administration at the University of Puerto Rico; and the Massachusetts Institute of Technology.

He has authored or co-authored 25 books, including: International Entrepreneurship: Starting, Developing, and Managing a Global Venture, Technology Entrepreneurship: ValueCreation, Protection and Capture, Entrepreneurship: Starting, Developing, and Managing a New Enterprise (translated into nine languages and in its 8thedition) and The Woman Entrepreneur. Dr. Hisrich has written over 300 articles on entrepreneurship, international business management, and venture capital, which have appeared in such journals as The Academy of Management Review, California Management Review, Columbia Journal of World Business, Journal of Business Venturing, Sloan Management Review, and Small Business Economics. He has served on the editorial boards of The Journal of Business Venturing, Entrepreneurship Theory and Practice, Journal of Small Business Management, and Journal of International Business and Entrepreneurship. Besides designing and delivering management and entrepreneurship programs to U.S. and foreign businesses and governments, particularly in transition economies, Dr. Hisrich has instituted academic and training programs such as the university/industry training program in Hungary, a high school teachers entrepreneurship training program in Russia, an Institute of International Entrepreneurship and Management in Russia, and an Entrepreneurship Center in Ukraine.

(hrdiamonds GmbH)

Informationen folgen

(Dublin City University Business School)

Dr. Kirrane is a Registered Psychologist and gained her degrees from the National University of Ireland and The Queen's University of Belfast. She lectures in the field of Organizational Psychology, with her main teaching areas including Employee Selection and Assessment, Leadership & Decision-Making, Employee Well-Being and Change Management at both undergraduate and postgraduate levels. She is particularly interested in the application of Psychoanalytic principles and frameworks to the organizational context.  She maintains an active research agenda and is currently involved in research projects concerning Leadership, Strategic Change and Organizational Silence.

Research Interests:
Psychoanalytic Study of Organizations; Organizational Silence; Personality and Work; Leadership; Strategic Change

Books:
McCarthy, Grady, Darcy & Kirrane (2008): Work Life Balance: Policies and Practices in Irish Organisations.  Oak Tree Press, Dublin

(Raiffeisen Bank International AG)

Dr. Lydia Kranner, promovierte Volkswirtin, seit 1993 in der Raiffeisenbank International in der Research-Abteilung. Senior Expertin für die volkswirtschaftliche Analyse und den Zins/Währungsbereich.
Umfangreiche Lehr- und Vortragstätigkeit zu (inter)nationalen volkswirtschaftlichen Themen, Kapitalmarktentwicklungen und Anlagestrategien.

(BAWAG/PSK)

Gernot Kreiger verfügt über mehr als 25 Jahre Bankerfahrung im Vertrieb in leitenden Positionen in mehreren österreichischen Banken. Er hat das Studium der Bank- und Finanzwirtschaft abgeschlossen und ist international zertifizierter Projektmanager. Gernot Kreiger hat langjährige Erfahrung in der Betreuung von Freiberuflern, Kommerzkunden und Top Privatkunden sowie über 20 Jahre Seminar- und Lehrerfahrung.  Er hat zahlreiche Lehraufträge an in- und ausländischen Fachhochschulen und Universitäten, internationale Trainingserfahrung in Afrika und Asien. Neben seiner Tätigkeit in einer Bank ist er Dozent an der University of Applied Sciences Vienna, TU Wien, Donau Universität, HTW Dresden und Fakultätsmitglied der Retail Banking Academy in London.

Univ.-Prof. Dr. Karl-Heinz Leitner ist Senior Scientist im Center for Innovation Systems & Policy am Austrian Institute of Technology und Professor für Innovationsmanagement an der Karl-Franzens-Universität Graz. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Arbeit sind Strategieentwicklung, Innovationsmanagement, Entrepreneurship und Forschungspolitik. Karl-Heinz Leitner hat zahlreiche Forschungs- und Beratungsprojekte für Unternehmen, Ministerien, Interessensvertretungen und die Europäische Union durchgeführt.

(Technische Universität Wien)

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2007: Fraunhofer-Projektgruppe für Produktions- und Logistikmanagement, PPL/TU Wien, Forschungskoordinator/wissenschaftlicher Mitarbeiter, Koordination fer Forschungsaktivitäten der Abteilung Betriebstechnik und Systemplanung des Instituts für Managementwissenschaften der TU Wien, Einwerbung und Durchführung von Forschungs- und Beratungsprojekten
  • seit 2005 (teilzeit): "die Angewandte" Continuing Education GmbH, Geschäftsführer der Weiterbildungsgesellschaft der Universität für Angewandte Kunst, hauptverantwortlich für die Bereiche Finanzen, Personal, Infrasturktur und Lehrgangsorganisation
  • 2003-2007: Donau-Universität Krems, Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement, Forschungskoordinator, Aufbau der Forschungsbereiche KnowComm, Entwicklung der Forschungsstrategie, Anbahnung von Forschungs- und Industrieprojekten, Lehrgangsleiter für den Universitätslehrgang Qualitätsmanagement, verantwortlich für Budget, Marketing und Abwicklung des Programms, Weiterentwicklung des Curriculums, Auswahl von Vortragenden und Teilnehmern, Entwicklung der strategischen Partnerschaften
  • 2002-2005: Technsiche Universität Wien, Institut für Managementwisschenschaften, Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Drittmittelprojekte: Projekt Kooperationsfähigkeit und -bereitschaft für erfolgreich Grenzland Kooperationen
  • 2003-2004: Universitätslektor für das Fachgebiet Arbeitsplanung
    und -steuerung
  • 1998-2002: Universiätsassistent am Institut für Betriebswissenschaften, Arbeitswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre, Umfangreiche Projekt- und freiberufliche Tätigkeit
  • 1997-1998: Österreichische Kommunalkredit AG, Abteilung Umweltförderung im In- und Ausland, Projektassistenz, Abwicklung der Förderprogramme "Technische Gebäudesanierung" und "Biomasse", Projektbeurteilung und -controlling von ca. 125 eingereichten Förderprojekte, Programmevaluierung des Förderprogramms "Osthilfe der österreichischen Bundesregierung"

Forschungsprojekte

  • 2008: Logistik als Instrument der steirischen Wirtschaftsförderung
    • Erstellung einer Kurzstudie/Ausarbeitung eines Optonskatalogs
  • 2003-2004: Kooperationsfähigkeit und -bereitschaft für erfolgreiche Grenzland Kooperationen
    • Projektanbahnung und Projektleitung, Erarbeitung eines Modells zur Entwicklung und Förderung der Kooperationsfähigkeit und -bereitschaftfür ein erfolgreiches Arbeiten in Kooperationsnetzwerken im EU-Grenzland gefördert vom Jubiläumsfonds der Österr. Nationalbank
  • 2002: Entwicklung des EU-Granzlandes
    • Koordination der Konsortialbildung, Vorprojekt und Verarbeitung einer Antragsstellung für ein (EU-) Forschungsprojekt zur Regionalentwicklung der neuen EU-Grenzregionen
  • 2000-2002: Cluster als regionale Antwort auf die Globalisierung und Arbeitsplatzmotor der österreichischen Wirtschaft
    • Projektanbahnung und Projektleitung, Studie über arbeitsorganisatorischen Auswirkungen von Unternehmenskooperationen und Clustern speziell im Automobilzulieferbereich gefördert von der Arbeiterkammer Wien und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund
  • 2000-2002: Arbeitsplatz Internet aus arbeitswissenschaftlicher Sicht
    • Projektleitung, Überblicksstudie über Veränderungen durch das "Arbeitsumfeld Internet" gefördert vom Jubiläumsfonds der Stadt Wien

(Baruch College, New York (USA))

Lilach Nachum ist Professor of International Business and Strategy am Baruch College der City University New York. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium im Bereich "Music and Arts" sowie ihren MBA-Abschluss an der Tel Aviv University. Anschließend schloß Nachum ihren PhD an der Copenhagen Business School im Bereich International Business and Management ab.

Leiterin der Studienrichtungen Digitale Kommunikation, Change Management und Fernstudium Public Relations am Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement (WuK) an der Donau-Universität Krems beschäftigt. Ph.D.-Studium im Rahmen von netPOL an der Andrássy Universität Budapest. Ihre Weiterbildungs- und Publikationsschwerpunkte sind: Digitale Kommunikation, Politische Kommunikation, Interne Kommunikation und Change Management.

(Universität Wien)

Helmut Ofner, Dr. iur, LL.M, ist ao.Univ.Prof. an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Schottenbastei 10-16, A-1010 Wien. Neben seiner Lehr- und Prüfungstätigkeit an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät in den Fächern Zivilrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung lehrt und prüft Dr. Ofner auch an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Er ist Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Rechtsvergleichung und Schriftleiter der Zeitschrift für Rechtsvergleichung.

Ao.Univ.Prof. Ofner ist seit einigen Jahren Vortragender im Rahmen des MBA-Programmes und EURAS- Programmes an der Donauuniversität Krems.

Schwerpunkte der Forschungs- und Publikationstätigkeit sind: Österreichisches und Europäisches Zivilrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung.

(Pavelka Consulting)

Studium Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Baubetrieb und Bauwirtschaft an der technischen Universität Wien; zehn Jahre Projektberatung und Projektleitung für Großbauvorhaben in Wien; zwölf Jahre Leiter der Aus- und Weiterbildung bei Siemens Österreich; Ausbildung in systemischer Beratung in Heidelberg sowie für Gruppendynamik in Wien; selbständiger Unternehmensberater mit den Arbeitsschwerpunkten Beratung, Training und Coaching für Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Personalentwicklung und Großgruppen-Interventionen.

(Triumph International AG)

Informationen folgen

Univ.-Prof. DDr. Thomas Ratka, LL.M. ist Vizerektor für Lehre/Wissenschaftliche Weiterbildung der Donau-Universität Krems. Seit 2013 Universitätsprofessor am Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen, Leitung des Fachbereichs Unternehmens-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht. Davor assoziierter Professor am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien (Juridicum) und bis 2013 Fachbereichsleiter Wirtschaftsrecht am Institut für Unternehmensführung der FH Wien. Promotion in Rechtswissenschaften (Dr. iur.) und Geschichte (Dr. phil.); daneben LL.M.-Studien zum Europäischen Wirtschaftsrecht und Internationalen Steuerrecht.

Herausgeber vieler rechtswissenschaftlicher Standardwerke (etwa der renommierten "Wiener Kommentare" zum UGB, GmbHG und BWG, der Manz-Reihe "Lernen-Üben-Wissen - Unternehmens- und Gesellschaftsrecht" und des Handbuchs Personengesellschaften).

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte von DDr. Ratka sind das österreichische und internationale Gesellschaftsrecht sowie das internationale Steuerrecht. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zum Handels- und Gesellschaftsrecht.

(Universität Wien)

Dr. Roman Alexander Rauter studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Seit November 2002 ist er Universitätsassistent am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien bei Univ.Prof. Dr. Manfred Straube.

Die Forschungsschwerpunkte von Dr. Rauter sind das Handelsrecht und das österreichische und internationale Gesellschaftsrecht. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel sowie mehrerer Beiträge in Sammelbänden zum Handels- und Gesellschaftsrecht. Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der Universität Wien ist Dr. Rauter seit 2003 Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Wien.

(Universität Witten/Herdecke)

Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Dirk Sauerland ist Professor für Volkswirtschaftslehre  und Inhaber des Lehrstuhls für Institutionenökonomik und Gesundheitspolitik an der Universität Witten/Herdecke (UW/H).

Seine Forschungsgebiete sind Institutionen und wirtschaftliche Entwicklung, Grundlagen einer prinzipiengeleiteten Wirtschaftspolitik und Gesundheitspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft.

Auslandsaufenthalte / Gastprofessuren
- Theodor Heuss-Gastprofessur, ITAM Instituto Tecnológico Autónomo de México, Mexico City
- Gastprofessur an der WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr
- Visiting Fellow RAND Health, RAND Corporation, Santa Monica, CA, USA Informationsstipendium für Israel, Israel-Stiftung Recklinghausen

(Technische Universität Wien)

Prof. Walter S.A. Schwaiger ist Leiter des Bereichs Finanzwirtschaft und Controlling am Institut für Managementwissenschaften der Technischen Universität Wien. Sein  Forschungsschwerpunkt liegt im unternehmensweiten Finanz- und Risikomanagement. Dabei geht es insbesondere um das Management der mit den Geschäftstätigkeiten eines Unternehmens verbundenen Erfolge, Zahlungsströme und Risiken.


Im unternehmensweiten Risikomanagement werden die betrieblichen, rechtlichen, Geschäfts-, Finanz- und strategischen Risiken identifiziert und gemessen. Um die vom Unternehmen eingegangen Risiken unter Kontrolle zu halten, werden in den verschiedenen Unternehmensbereichen risikobezogene Managementprozesse eingerichtet, wobei die Risiken geplant, d.h. limitiert und sodann im Zeitablauf kontrolliert und gelenkt werden.


Das IFRS-Finanzmanagement setzt auf den gesetzlichen Rechnungslegungsvorschriften der International Financial Reporting Standards (IFRS) auf, indem das Datenmaterial der Finanzbuchhaltung für das Finanzmanagement genutzt wird. In der unternehmensweiten Finanzplanung werden produktions-, kosten- und finanztheoretische Prognosemodelle verwendet. Die daraus abgeleiteten Plangrößen werden im Zeitablauf kontrolliert und gegebenenfalls werden Lenkungsmaßnahmen ergriffen, um die geplanten Werte bestmöglich zu realisieren. Im risikobasierten Performancemanagement werden risikoadjustierte Performancemaße verwendet, womit das Risikomanagement in das Performancemanagement integriert wird.


Die innerhalb des IFRS-Finanzmanagements ablaufenden Managementprozesse und die damit verbunden Informationsflüsse werden als Aktivitätsdiagramme in der Unified Modeling Language (UML) modelliert. Dies ermöglicht die semantische Spezifikation von Daten- und Prozessmodellen, welche die Grundlage für betriebswirtschaftliche Managementinformationssysteme darstellen und sich in modernen ERP-Applikationen implementieren lassen.

(Seebacher Unternehmensberatung GmbH)

Kurzlebenslauf

1963 geboren

Studium d. Betriebswirtschaftslehre a. d. Universität Graz
1985 - 1988 Tätigkeit in einem Dienstleistungsunternehmen in Graz
1988 Sponsion an der Universität Graz, Mag. für Betriebswirtschaftslehre
1988 - 1991 Projektleiter Unternehmensberatung in einem Beratungsunternehmen in Graz
seit 1988 Unternehmensberater, Schwerpunkte Management, Management-Informations-Systeme, Controlling
seit 1988 Vortragender u. Trainer i. d. Fachgebieten Betriebswirtschaft, Controlling, Verhaltenstraining für Seminarveranstalter in Österreich und Deutschland
seit 1988 Konzeption und Durchführung von Seminarprojekten für international tätige Unternehmen
1991 - 1995 Universitätslektor für Management an der Universität Graz
1991 - 1993 Bereichsleiter Führungskräfteschulung u. Managementtraining in einem Beratungsunternehmen in München
1993 Promotion an der Universität Graz, Dr. für Wirtschaftswissenschaften
seit 1993 Universitätslektor für Controlling a. d. Universität Linz
seit 1993 Selbständiger Unternehmensberater in München Spezialisierung auf Beratung u. Training mit den Schwerpunkten Angewandte Betriebswirtschaft und Controlling
seit 2000 Geschäftsführender Gesellschafter Seebacher Unternehmensberatung GmbH, München, Graz
seit 2000 Visiting Professor an der Donau-Universität Krems

Mag. Andrea Sihn-Weber, CSE – studierte Betriebswirtin der WU Wien und Certified Supervisory Expert – verfügt über mehr als 25 Jahre Know-how in verschiedenen Managementfunktionen in der Finanzbranche. Seit 2012 leitet sie in der Raiffeisen Bank International AG das Group Sustainability Management für Österreich sowie Zentral- und Osteuropa. Zudem ist sie Geschäftsführerin der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative, die Projekte im Bereich Klima- und Umweltschutz, erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz in Österreich umsetzt. Des Weiteren ist sie als Buchherausgeberin, Autorin und Vortragende zu Nachhaltigkeits- und CSR-Themen tätig.

(enable2change)

Dr. Dagmar Zuchi ist Senior Beraterin und Trainerin für Prozessmanagement, Projekt- und Programmmanagement sowie Change Management. Sie hat über 17 Jahre Erfahrung im Management und in der Beratung von Projekten und Programmen, im Management und in der Beratung von Veränderungsprozessen und in der Entwicklung von Individuen und Teams. Sie ist Vortragende an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie einigen anderen Hochschulen.

Dagmar Zuchi ist zertifizierte Senior Projektmanagerin nach IPMA (Level B), PMI (PMP) und PRINCE2 (P2 Practitioner) und verfügt über ein tiefes Verständnis der Standards im Projektmanagement. Sie war Mitglied der österreichischen Delegation bei der Entwicklung des ISO 21500 “Project Management” und arbeitet derzeit am Standard ISO TC258 SG1 “Governance of Projects, Programmes and Portfolios”.

Sie studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien und der Erasmus Universität Rotterdam. Ihr Doktorat erhielt sie an der WU Wien.

Prof. Dr. Günther Singer, MBA, ist spezialisiert in den Bereichen Human Resources, Change Management und HR-Online Services (Online Education, Persönlichkeits- und Skill-Assessments). Er arbeitet international als Berater und Interim Manager für Unternehmen und Not-for-Profit Organisationen. Als Dozent ist er im Graduate- und Post-Graduate Bereich tätig. 

Informationen folgen

(Völkl. Rechtsanwälte)

Informationen folgen

Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin eines mittelständischen Beratungsunternehmens – seit 12 Jahren erfolgreich am Markt in unterschiedlichen Branchen tätig. Seit 20 Jahren in der Organisationsentwicklung und im HR-Management tätig: Begleitung von (agilen) Transformationsprozessen, Trainings und Coachings von Führungskräften unter Berücksichtigung von „new work“ Ansätzen, Entwicklung von agilen Lernarchitekturen und -prozessen. Univ.-Dozentin und Preisträgerin von unterschiedlichen Auszeichnungen zB Frauen- und Familienfreundlichstes Unternehmen in Wien. Promotion an der Universität Wien, Systemische Berater- und Coachingausbildung am ÖAGG.

Lehrgangsleiter

Wolfgang Aussenegg Lehrgangsleitung General Management MBA

Wolfgang Aussenegg

Univ.Prof.Dr.

gm-mba@tuwien.ac.at